Nuklearservice

Seit mehr als zwanzig Jahren sind Mitarbeiter der INDUS GmbH im Bereich des Rückbaus kerntechnischer Anlagen tätig.

Von 1998 bis 2015 haben wir ununterbrochen den Rückbau der „Hanauer Nuklearanlagen“ aktiv begleitet.

Zu unseren Tätigkeiten vor Ort gehörten im Einzelnen:

  • Dekontamination und Entkernung von Gebäuden und Anlagen
  • Abriss von Gebäudeteilen
  • Innerbetriebliche Transporte mittels Flurförderfahrzeugen
  • Strahlenschutzüberwachung
  • Kontaminationsmessungen
  • Raumluftmessungen
  • Dekontamination und Freigabemessungen von Materialen zum Verlassen des Geländes
  • Wiederkehrende Prüfungen der Messgeräte
  • Personendosimetrie
  • Bedienen der Fassmessanlage
  • Rückverfüllung und Bodenverdichtung der Freiflächen
  • Bedienung der Grundwassersanierungsanlage mittels PC-Steuerung und Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes.

Unser Unternehmen ist hierzu im Besitz einer Genehmigung nach § 15 StrlSchV, sowie einer unbefristeten Genehmigung zur Durchführung der gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung.
Mitarbeiterqualifikation:

  • Strahlenschutzfachkraft der Kategorie S3, sowie S5
  • Strahlenexponiert nach Kat. A StrlSchV
  • Facharbeiter Elektrotechnik
  • Facharbeiter Mechanik
  • Staplerfahrerausbildung / Kranschein
  • Baumaschinenführerbefähigung

Fachausrüstung:

  • Kontaminations- und Dosisleistungsmessgeräte
  • HFK Monitor
  • Flurförderfahrzeuge mit umfangreichen Anbaugeräten
  • Hebebühne / fahrbare Gerüste
  • Containerfahrzeug / verschieden Container
  • Nadler, Schweißbrenner etc.

Mit unseren langjährig erworbenen Fachkenntnissen, unserem umfangreichen Maschinenpark und nicht zuletzt dem personellen Netzwerk, über das wir verfügen, können wir Anlagenbetreiber bundesweit umfassend beim Rückbau deren kerntechnischer Anlagen unterstützen.